agr - Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher e.V.
die agrthemenpresseserviceintern
agr - Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher e.V.

presse

Aktuelle Nachrichten

AGR-Präsident Nossol bei Thüringer Waldgipfel08.09.2018

AGR-Präsident Leonhard Nossol war einer der Redner des durch die Waldsprecher organisierten „Thüringer Waldgipfels“ am 7. September 2018 in Ilmenau.

Forstministerin Keller begrüßte die knapp 120 Gäste in Vertretung des Ministerpräsidenten und zugleich Schirmherren Bodo Ramelow und lud zu Diskussionen an drei Runden Tischen ein. Unter Moderation von Professor Ulrich Schraml wurden die Kernthesen „Kompetenz für Natur- und Klimaschutz“, „Verantwortung seit Generationen für Generationen“ und „Für Thüringen und seine Menschen“ thematisiert. 

Am Tisch "Kompetenz für Natur- und Klimaschutz" (Referenten Nossol / Robisch / Boddenberg) wurde verdeutlicht, dass der Thüringer Wald und sein Holz das Klima der Welt schützen, Forstwirtschaft eine Naturschutz- und Biologieschule für alle darstellt und Förster wissen, wie Waldnaturschutz geht.

Am zweiten Runden Tisch diskutierten die Damen Biehl und Schlütter mit Herrn Hassan über die heute an morgen denkende Forstwirtschaft und ihre Innovationen, die vielen Wünsche an einen Wald und die gelebte Tradition und Gestaltung der Zukunft durch die Waldeigentümer.

Nach interessanten Fakten zum positiven Ansehen der Forstwirtschaft und Holznutzung in der Bevölkerung stellten die Herren Haberkorn, Beilschmidt und Probst Dr. Stawenow dar, wie Wald, Forst und Holz, Arbeit und Werte schaffen und der Wald zudem zur Gesundheit für Leib und Seele sowie Allgemeinwohl beiträgt.

Die aufgeworfenen Themen, Wünsche und auch Sorgen wurden in der anschließenden Podiumsdiskussion landes- und bundespolitisch durch Herrn Staatssekretär Dr. Klaus Sühl und Georg Schirmbeck, Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates, bewertet und aktuelle Themen aufgegriffen.

Die Waldsprecher sehen den ersten „Thüringer Waldgipfel“ hierbei als Grundlage für künftige Dialoge und Prozesse des gemeinsamen Wirkens. Um den Wunsch und die Bereitschaft nach kompromissvoller und gemeinschaftsorientierter Zusammenarbeit zu unterstreichen, unterzeichneten der Landessportbund und die Landesforstanstalt ThüringenForst eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung analog der zwischen Deutschem Olympischen Sportbund und Deutschem Forstwirtschaftsrat.

Quelle: Die Waldsprecher